Skip to main content

Soforthilfe vom Anwalt: Jetzt Kontakt aufnehmen

Familienrecht

Unsere erfahrenen Anwälte helfen Ihnen bei Streitigkeiten im Familienrecht gerne weiter. Melden Sie sich unverbindlich bei uns.

Vor allem Fälle im Familienrecht sind äußerst komplex. Im Rahmen eines kostenfreien Erstgesprächs gehen wir daher individuell auf Ihren Fall ein. Sie erhalten einen Eindruck, was möglich ist und wie die nächsten Schritte aussehen. Rufen Sie uns unter 0221 / 951 563 0 (Beratung bundesweit) an.

Soforthilfe vom Anwalt

Sie brauchen rechtliche Beratung? Rufen Sie uns an für eine kostenlose Ersteinschätzung oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Wir sind bekannt aus


Unser Leistungsspektrum im Familienrecht umfasst insbesondere:

Einvernehmliche Scheidung

Ohne Anwalt geht es nicht: Erfahren Sie mehr über die Besonderheiten der einvernehmlichen Scheidung.

Weiterlesen


Neuester Artikel
  • 29.01.2024

Inhalt Erfolgreiche Urteile im Facebook-Datenskandal 6 Millionen Nutzer in Deutschland sind von einem großen Datenleck bei Facebook betroffen. Bei den Daten handelt es sich um vollständige Nutzernamen, Geburtsdaten, E-Mail-Adressen, Telefonnummern und auch persönliche Angaben wie den Beziehungsstatus. Sind auch Sie vom Facebook-Datenleck betroffen? Dann melden Sie sich bei uns. […]

Online-Shop-Masterclass: Online-Coaching benötigt keine Zulassung als Fernunterricht

  • 28.02.2024

Inhalt Streit um Honorarzahlung zwischen Coaching-Unternehmen und Kunden OLG: Kein Fernunterrichtsvertrag Vorinstanz: LG Hamburg sah Coaching noch als Fernunterricht Online-Coachings sind im heutigen Zeitalter in vielen Bereichen allgegenwärtig. Der Klassiker dürften weiterhin Coachings sein, die beim Aufbau eines Unternehmens helfen. Doch handelt es sich bei solchen Online-Coachings möglicherweise um […]

BFH zu Auskunftsanspruch: Juristische Personen haben keine DSGVO-Rechte

  • 28.02.2024

Inhalt Schutz nur für natürliche Personen Fazit Juristische Personen haben nach der DSGVO keine Auskunftsrechte. Der BFH hat in seinem Urteil die – eigentlich bekannte – Tatsache bestätigt, dass die DSGVO nur natürliche Personen schützt. Wenn ein Unternehmen also Auskunft erlangen möchte, muss es sich auf andere Rechtsgrundlagen stützen. […]

LG Hamburg entscheidet über Eilantrag: Teilsieg für Correctiv gegen Vosgerau

  • 28.02.2024

Inhalt Gericht berücksichtigt nur Gegenstand des Verfahrens – und kommentiert dennoch Correctiv musste Vosgeraus Statement zu „Remigration“ nicht vollständig zitieren Was ist der Hauptvorwurf des Artikels? Correctiv durfte Aussage im Vortrag bezüglich „türkischer Wählerinnen“ so wiedergeben Einstweilige Verfügung bezüglich Aussagen zu Wahlprüfungsbeschwerde Reaktionen auf die Entscheidung Die Entscheidung des […]

  • 22.02.2024

Werbung mit sogenannten „Green Claims“ ist mittlerweile von Produktverpackungen der unterschiedlichsten Kategorien (Lebensmittel, Klebstoffe, Schreibmaterialien, Autos) nicht mehr wegzudenken. Umso wichtiger sind zwei neue Richtlinienvorschläge der EU-Kommission, die genau solche umweltbezogenen Werbeaussagen wie z.B. „klimaneutral“, „umweltfreundlich“, „umweltbewusst“ etc. künftig regeln sollen. Die WBS.LEGAL hat nun die zwei wichtigen Richtlinienvorschläge […]

Datenschützer Max Schrems: noyb zeigt Schufa wegen Bereicherung an

  • 22.02.2024

Inhalt Werden Wohnungssuchende manipuliert? Noyb sieht Verstoß gegen Datenschutzrecht Die Schufa soll sich auf Kosten der Kunden in Millionenhöhe bereichert haben, weil sie Kunden dazu manipulieren würde, für eine eigentlich kostenfreie Auskunft zu zahlen. Deswegen hat Datenschützer Max Schrems nun mit seiner Organisation noyb Beschwerde und Anzeige gegen die […]