Skip to main content

Soforthilfe vom Anwalt: Jetzt Kontakt aufnehmen

Verkehrsstrafrecht

Unsere Anwälte helfen Ihnen

Haben Sie Probleme im Straßenverkehr? Droht Ihnen eine Anzeige wegen einer Verkehrsstraftat? Unsere Kanzlei für Verkehrsstrafrecht ist Ihr kompetenter Partner, wenn es um rechtlichen Beistand in Fällen von Geschwindigkeitsüberschreitungen, Alkohol am Steuer oder Unfallflucht geht. Mit Erfahrung und Engagement setzen wir uns für Ihre Interessen ein.


Wir prüfen Ihren Fall – bundesweit

Sie sind nicht alleine! Unser erfahrenes Anwaltsteam hat bereits tausende Verkehrsstrafrechts-Delikte bundesweit verteidigt. Füllen Sie einfach folgendes Formular aus, um zu erfahren, wie wir Ihnen helfen können:

Persönlicher Ansprechpartner

Ihr Anliegen wird sofort bearbeitet

Individuelle Beratung


Wie unsere Verkehrsrecht Anwälte Ihnen helfen können

Unsere spezialisierten Verkehrsstrafrecht Anwälte stehen Ihnen mit umfassendem Fachwissen und langjähriger Erfahrung zur Seite. Wir verstehen die Komplexität von Verkehrsstrafverfahren und wissen, wie belastend solche Situationen für Sie sein können. Daher bieten wir Ihnen eine persönliche und engagierte Unterstützung, um Ihre rechtlichen Probleme bestmöglich zu lösen. Hier sind einige Wege, wie wir Ihnen helfen können:

  • Umfassende Beratung
  • Kostenlose Erstberatung.
  • Erfahrene Rechtsanwälte.
  • Individuelle Verteidigungsstrategien
  • Verhandlungen mit Behörden

Gemeinsam mit meinem Anwalts-Team habe ich mich in den vergangenen Jahren auf den Bereich Verkehrsstrafrecht spezialisiert und bereits Hunderten Betroffenen beratend zur Seite gestanden. Gerne prüfen wir Ihre rechtlichen Möglichkeiten. Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung und machen Sie Gebrauch von unserer unverbindlichen, kostenfreien Erstberatung.

Katarina Hafner Rechtsanwältin

Bußgeldbescheid jetzt kostenlos prüfen lassen

Wir arbeiten im Verkehrsrecht mit unserem Partner SOS-Verkehrsrecht zusammen. SOS-Verkehrsrecht hat sich auf die Überprüfung und Anfechtung von Ordnungswidrigkeiten spezialisiert. Sie können dort Ihren Fall schildern und bekommen sofort online eine Rückmeldung darüber, wie Sie mit Ihrem Bußgeld weiter verfahren sollten.

Jetzt kostenlos prüfen

Wir sind bekannt aus


Unsere zuständigen Anwälte

Katarina Hafner

  • Rechtsanwältin

Allgemeines Zivilrecht, Verkehrsrecht, Versicherungsrecht.

Schahrzad Farnejad

  • Rechtsanwältin

Bankenrecht, Strafrecht, Urheberrecht, Verkehrsrecht.

Unser Leistungsspektrum im Verkehrsstrafrecht umfasst insbesondere:

Einspruch bei Fahrverbot

Ein Fahrverbot ist ein von Gericht oder Verwaltungsbehörde erlassenes Verbot, ein Kraftfahrzeug im öffentlichen Raum zu führen. In Deutschland werden jährlich bis zu 500.000 Fahrverbote verhängt. Betroffene müssen dies jedoch nicht immer akzeptieren – es gibt Möglichkeiten des Einspruchs. Welche das sind und wann sie sinnvoll sind, erfahren Sie in diesem Artikel.

Weiterlesen

Fahren unter Alkohol- oder Drogeneinfluss

Trunkenheitsfahrten unter Drogen- oder Alkoholeinfluss gehören zu den schwersten Vergehen im Straßenverkehr. Bereits geringe Blutalkoholkonzentrationen erhöhen das Risiko für Unfälle erheblich. Fahrer verlieren oft die Kontrolle über ihr Fahrzeug und reagieren langsamer. Wiederholungstäter verharmlosen dies oft und werden daher besonders hart bestraft. Die konkreten Konsequenzen und geltenden Promillegrenzen erfahren Sie hier.

Weiterlesen

Fahrerflucht nach Unfall

Bei einem Unfall im öffentlichen Straßenverkehr muss jeder beteiligte Fahrer seine Personalien zur Feststellung zur Verfügung stellen. Dies kann direkt über die anderen Unfallbeteiligten oder die Polizei erfolgen. Unabhängig von der Schuld sind Sie verpflichtet, Ihre Kontaktinformationen und Personalien zu hinterlassen. Es reicht nicht aus, diese auf einen Zettel an der Windschutzscheibe zu hinterlassen, da dieser entfernt werden kann.

Weiterlesen

Verjährung bei Fahrerflucht

Nach einem Unfall kann es passieren, dass der Verursacher sich ohne ausreichende Vorkehrungen entfernt, was zu einer Anzeige wegen Fahrerflucht führt. Allerdings kann diese Straftat auch verjähren. Unter welchen Voraussetzungen es zu einer Verjährung der Fahrerflucht kommen kann, klären wir in diesem Artikel.

Weiterlesen

Schmerzensgeld nach einem Unfall

Bei einem Unfall sind meist zwei Parteien beteiligt: der Unfallverursacher und der Geschädigte. Als Geschädigter haben Sie oft Anspruch auf Schmerzensgeld. Allerdings ist es häufig schwierig, dieses einzufordern, da Versicherungen des Verursachers den Betrag oft niedrig halten wollen. Deshalb sollten Sie einen Anwalt konsultieren, um Ihre Rechte durchzusetzen.

Weiterlesen

Interessante Videos zum Thema Verkehrsstrafrecht

Aktuelle Artikel zum Thema Verkehrsstrafrecht


Erhöhter THC-Wert: Wer regelmäßig kifft, kann Führerschein verlieren

  • 05.07.2024

Inhalt Regelmäßiger Cannabis-Konsum kann zu Fahrerlaubnisentzug führen Unter Cannabiseinfluss gefahren? WBS.LEGAL hilft Ihnen Einordnung des Konsums als regelmäßig bleibt unverändert Das KCanG ist vor gut drei Monaten in Kraft getreten. Ein Autofahrer, dem vor ungefähr zehn Jahren wegen regelmäßigen Cannabiskonsums seine Fahrerlaubnis entzogen wurde, sah das neue KCanG als […]

LG Osnabrück: Tödlicher Unfall nach Bedrängen auf Autobahn = fahrlässige Tötung  

  • 19.06.2024

Inhalt Staatsanwaltschaft stufte Tat als Mord ein LG verneint Tötungsvorsatz Fast vier Jahre Haft Weil ein Mann auf der Autobahn drängelte, kam es zu einer folgenschweren Kollision mit tödlichen Folgen. Das LG Osnabrück musste sich mit der Frage beschäftigen, ob der Unfallverursacher mit Tötungsvorsatz handelte. Dabei orientierte sich das […]

BVerfG: Halter des Fahrzeugs ist nicht automatisch der Falschparker

  • 13.06.2024

Inhalt Wir prüfen Ihren Fall – bundesweit Beweislage nicht eindeutig Verstoß gegen Willkürverbot Ein Pkw-Halter aus NRW zog wegen eines Knöllchens bis vor das BVerfG. Der Grund: Er sah es als ungerechtfertigt an, dass er für den Fahrer des Autos gehalten wurde, nur weil er dessen Halter sei – […]