Skip to main content

Soforthilfe vom Anwalt: Jetzt Kontakt aufnehmen

WBS.LEGAL

Ihre Kanzlei für Medien,
E-Commerce und Internet.


Gratis Ersteinschätzung
  • bundesweit renommierte Kanzlei
  • 30 Jahre Erfahrung
  • schnell und verlässlich

  • Hervorragend 4.8
  • 3500+ Bewertungen Google

Seit über 30 Jahren im Medien- und Urheberrecht zu Hause

Bundesweit aktiv

Während wir unseren Hauptsitz in der Medienhauptstadt Köln haben, sind wir für Sie bundesweit im Einsatz und von überall erreichbar. Sie können sich bei uns über das Kontaktformular oder telefonisch unter 0221 / 951 563 0 (Beratung bundesweit) melden.

Hochqualifizierte Anwälte

Unsere inzwischen über 30-jährige Branchen- und Praxiserfahrung garantiert Ihnen eine professionelle, zukunftsorientierte und fachübergreifende Beratung. Mit unternehmerischem Denken und Freude am Anwaltsberuf entwickeln wir gemeinsam und in enger Absprache mit Ihnen Ihre ideale Strategie und die maßgeschneiderte Lösung für Ihr Anliegen.

Stets für Sie erreichbar

Sie haben eine Abmahnung, eine Kündigung oder eine andere unerfreuliche Nachricht erhalten und müssen schnell reagieren? Wir melden uns zeitnah zurück und arbeiten schnell mit allen Fristen im Blick. Sie können uns 365 Tage im Jahr 24 Stunden am Tag über unser Kontaktformular oder telefonisch unter 0221 / 951 563 0 (Beratung bundesweit) erreichen.

Aktuelle Themen im Schnellcheck

Direkt und kostenlos können Sie hier zu aktuellen Themen prüfen, ob sich ein Verfahren lohnt.

Twitter-Datenleck

Prüfen & schnell Schadensersatz erhalten: auch ohne Rechtschutzversicherung.

Facebook-Datenleck

Sind Sie betroffen? Zum 31.12.2024 droht die Verjährung Ihrer Ansprüche. Jetzt kostenlos checken.

Deezer-Datenleck

Steht Ihnen Schadensersatz zu? 14 Millionen Betroffene Deutsche! Jetzt checken.

Account gesperrt?

Ob Facebook, Instagram, Amazon, Paypal oder ein anderes Portal: wir helfen Ihnen bei der Entsperrung.

Verkehrs-Checker

Prüfen Sie in Sekunden, ob Ihnen Bußgeld, Punkte oder Fahrverbot drohen.

Abmahn-Check

Lassen Sie jetzt Ihre Website sofort und kostenfrei rechtlich prüfen.

Mobilfunkskandal

Prüfen Sie kostenlos, ob auch Sie Anspruch auf bis zu 5.000 € Schadensersatz haben.

Abfindungsrechner

Prüfen Sie, welche Abfindungshöhe für Sie realistisch ist.

Soforthilfe vom Anwalt

Sie brauchen rechtliche Beratung? Rufen Sie uns an für eine kostenlose Ersteinschätzung oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Unsere Tätigkeitsgebiete

Das spezialisierte Rechtsanwalts-Team der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE findet für Sie zeitnahe, umfassende und passgenaue Lösungen. Unsere hochqualifizierten Anwälte beraten Sie bundesweit in den folgenden Rechtsbereichen:



Die Kanzlei WBS.LEGAL mit Hauptsitz im Herzen der Medienhauptstadt Köln gehört seit über 30 Jahren bundesweit zu den renommierten und führenden Kanzleien im Bereich des Medien- und Urheberrechts.

Unser Team aus hochqualifizierten Anwälten ist darüber hinaus auf das IT- und Internetrecht, den Datenschutz, E-Commerce, das Wettbewerbs-, Marken- und Arbeitsrecht spezialisiert.

Rundgang durch die Kanzlei

Wenn Sie sich ein genaueres Bild von unserer Kanzlei machen möchten, dann lassen Sie sich doch gerne von unserem Partner Christian Solmecke durch unsere neuen Räumlichkeiten in Köln Braunsfeld führen.

Wir versorgen Sie mit den aktuellsten News und Urteilen


Neuester Artikel
  • 12.06.2024

6 Millionen Nutzer in Deutschland sind von einem großen Datenleck bei Facebook betroffen. Bei den Daten handelt es sich um vollständige Nutzernamen, Geburtsdaten, E-Mail-Adressen, Telefonnummern und auch persönliche Angaben wie den Beziehungsstatus. Sind auch Sie vom Facebook-Datenleck betroffen? Dann melden Sie sich bei uns. Die Kanzlei WBS berät Sie gerne […]

DSGVO-Schadensersatz: EuGH stärkt erneut Verbraucherrechte

  • 20.06.2024

Der EuGH hat in zwei aktuellen Urteilen zu deutschen Fällen erneut die Verbraucherrechte im Hinblick auf den immateriellen Schadensersatz nach Verletzungen der DSGVO gestärkt: Unter anderem kann allein die Befürchtung, Daten könnten illegal weitergegeben oder für Identitätsdiebstahl missbraucht werden, für einen Anspruch ausreichen. Die Urteilsgründe und Folgen erläutert Rechtsanwalt Christian […]

Christian Wolf (www.c-w-design.de), CC BY-SA 3.0 de.

LAG Berlin: Deutsche Welle durfte Redakteur wegen antisemitischer Äußerungen kündigen

  • 20.06.2024

Ein Redakteur der Deutschen Welle stand vor Gericht, nachdem er auf privaten Social-Media-Konten Äußerungen gemacht hatte, die als antisemitisch und das Existenzrecht Israels infrage stellend interpretiert wurden. Trotz Löschung einiger dieser Beiträge im Jahr 2022 blieb die Deutsche Welle besorgt über den Rufschaden. Am Ende musste das LAG entscheiden, ob […]

https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=61774388

LG Hamburg: Der Spiegel durfte Foto mit Kindern vor AfD-Stand nicht abdrucken

  • 20.06.2024

In einem Bericht über den Bürgermeisterwahlkampf der AfD in Schwerin druckte der Spiegel ein ganzseitiges Foto von Kindergartenkindern in lokaler Tracht ab, die an einem AfD-Wahlkampfstand vorbeiliefen. Die Kinder verklagten den Spiegel nun erfolgreich vor dem Landgericht Hamburg. Der Spiegel durfte für seine Berichterstattung kein Foto von Kindern abdrucken, die […]

LG Osnabrück: Tödlicher Unfall nach Bedrängen auf Autobahn = fahrlässige Tötung  

  • 19.06.2024

Weil ein Mann auf der Autobahn drängelte, kam es zu einer folgenschweren Kollision mit tödlichen Folgen. Das LG Osnabrück musste sich mit der Frage beschäftigen, ob der Unfallverursacher mit Tötungsvorsatz handelte. Dabei orientierte sich das LG an der BGH-Rechtsprechung zum Berliner Raser-Fall. Das Landgericht (LG) Osnabrück hat einen Mann, der […]

OLG Frankfurt zu „X“: Plattformen haften für Beleidigungen nur nach konkretem Hinweis

  • 18.06.2024

Die Freiheiten des Internets und die Rechte der von Hass-Postings Betroffenen sind ein ständiges Spannungsfeld – besonders wenn es um die Verbreitung fragwürdiger Inhalte geht. Dabei bleibt oft die Frage offen, inwieweit Social Media-Plattformen für die Äußerungen ihrer Nutzer haftbar gemacht werden können. Diese Frage hat nun das OLG Frankfurt […]

Nach Beschwerden von noyb: Meta kippt umstrittene KI-Pläne in der EU

  • 18.06.2024

Mark Zuckerberg wollte uns mal wieder ans Leder – oder vielmehr: unseren persönlichen Daten. Das sollte im Jahr 2024 niemanden mehr überraschen, aber in diesem Fall ist das Ganze nochmal besonders kritisch: Denn Meta wollte mit den persönlichen Posts ihrer Nutzer die hauseigene KI trainieren. Die Beschwerden waren allerdings so […]

Sehen Sie sich unsere neuesten YouTube-Videos an


Das sagen unsere Mandanten über uns

Bleiben Sie mit uns in Kontakt – mit unserem kostenlosen Newsletter!



Juristische Entscheidungen verfolgen

Ihre Rechte kennenlernen & durchsetzen

Kurz & knackig: Ein Wöchentlicher Rechtstipp

Erfahren, wo Sie gerade Geld zurückholen können


Newsletter (kurz)

Einwilligung(erforderlich)
Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.