Skip to main content

Soforthilfe vom Anwalt: Jetzt Kontakt aufnehmen

Musikproduktion

In einer sich rasant veränderten Musikindustrie begleiten wir unsere Mandanten seit über 30 Jahren in allen Aspekten des Musikschaffens und der Musikverwertung.

Wir gründen Ihr Label oder prüfen Ihren Plattenvertrag. Vom Club Gig bis zur großen Bühne, wir begleiten Künstler, Komponisten und Produzenten, aber auch Plattenfirmen und Musikverleger auf nationaler oder internationaler Ebene.

Auf Grund unserer umfangreichen Tätigkeiten im Unterhaltungs- und Entertainmentbereich ist dabei auch die 360-Grad-Vermarktung kein Fremdwort für uns.

Wir verbinden Sie mit der Film- und Werbeindustrie. Von Merchandise bis GEMA erhalten Sie kompetenten Rat und Unterstützung aus einer Hand.

Unser Leistungsspektrum umfasst insbesondere:

Erstellung und Prüfung von Musikverträgen

Sie möchten Ihren Musikverlags- oder Bandübernahmevertrag prüfen lassen? Sie benötigen Unterstützung bei der Erstellung eines Sampling- oder Soundtrackvertrags? Mit unseren erfahrenen Experten haben Sie den richtigen Partner an Ihrer Seite.

Weiterlesen

Verhandlungen mit der GEMA (Wahrnehmungsverträge)

Ein Wahrnehmungsvertrag mit der GEMA kann für Urheber und Rechteverwerter vorteilhaft sein. Wir unterstützen Sie bei den Verhandlungen und beantworten Ihre Fragen zur Ausgestaltung des Vertrags.

Weiterlesen

Schutz von Namen und Werktiteln

Musiker können z.B. den Titel ihres Albums oder eines Songs oder vielleicht sogar einzelne Textzeilen schützen zu lassen. Wir unterstützen Sie beim Schutz Ihres Werktitels.

Weiterlesen

Soforthilfe vom Anwalt

Sie brauchen rechtliche Beratung? Rufen Sie uns an für eine kostenlose Ersteinschätzung oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Wir können Ihnen helfen

Wir helfen Ihnen gerne! Das Expertenteam aus unseren Bereich Medienrecht steht Ihnen in musikrechtlichen Fragen gerne Rede und Antwort für Ihre Fragen.

Rufen Sie uns unter 0221 / 951 563 0 (Beratung bundesweit) an.

Wir sind bekannt aus


Aktuelle Artikel zum Thema Medienrecht


Kein Pastiche: YouTube-“Lehrvideo”verletzt Rechte an Heinrich Böll-Kurzgeschichte

  • 19.04.2024

Inhalt Auch Umwandlung in Film stellt Urheberrechtsverletzung dar § 51a UrhG als Rechtfertigung? Jeder Schüler dürfte in seiner Laufbahn wohl mindestens einen Lehrer gehabt haben, der sich sehr kreative Methoden hat einfallen lassen, um den Stoff bestmöglich an seine Klasse zu vermitteln. Einem dieser Lehrer brachte die eigene Kreativität […]

Sieg vor BVerfG: Julian Reichelts Taliban-Spruch war doch zulässige Kritik

  • 17.04.2024

Inhalt Gegen die Meinungsfreiheit darf scharf geschossen werden Tweet war zulässige Meinungsäußerung Das Bundesverfassungsgericht hat den umstrittenen Tweet von Ex-BILD-Chefredakteur Julian Reichelt nun gestattet. Wo das KG Berlin zuvor noch eine zulässige Meinungsäußerung verneinte, gab das BVerG der Verfassungsbeschwerde Reichelts nun statt. Ein Sieg vor dem höchsten deutschen Gericht […]

Nach Treffen von Rechten in Potsdam: Correctiv gewinnt gegen Vosgerau vor dem OLG Hamburg

  • 04.04.2024

Inhalt Hintergrund: Die Litigation-PR rund um die Correctiv-Prozesse Nach dem LG Hamburg kontert auch das OLG gegen die Litigation-PR Was hat das Gericht in beiden Fällen inhaltlich entschieden? Juristische Fehde wohl beendet – der gesellschaftliche Prozess aber nicht Der Staatsrechtler Ulrich Vosgerau, der an dem Geheimtreffen von Rechten und […]